Glossar

Das Glossar bietet zu den Begriffen Kurzbeschreibungen, weiterführende Links und Kommentare an. Die im Glossar gesammelten Begriffe sind auf der Website durch einen kleinen Stern gekennzeichnet.

A B D E F G H I K L M N O P R S T U V W Y
Grundwert
ist eine Hilfsgröße für die Berechnung des Emissionspegels.

Als Grundwert wird der Mittelungspegel pro Stunde bezeichnet, der sich in einem seitlichen Abstand von 25 m von der Gleisachse in 3,5 m Höhe über Schienenoberkante ergibt, wenn ein Zug pro Stunde mit einer Länge von 100 m und einer Geschwindigkeit von 100 km/h außerhalb von Kurven, Bahnübergängen oder Brücken vorüber fährt. Hierbei wird vorausgesetzt, dass dieser Zug zu 100 % mit Scheibenbremsen ausgestattet ist und der Fahrweg einen durchschnittlich guten Schienenzustand aufweist. Sind diese Bedingungen erfüllt, beträgt der Grundwert 51 dB(A). Er ist eine Hilfsgröße für die Berechnung des Emissionspegels.

Der Grundwert beschreibt den Schienenzustand und den (mittleren) Zustand der einzelnen Güterwagen. Im Jahr 2010 sollte der Grundwert für Güterwagen, die nicht scheibengebremst sind, 51 dB(A) betragen  - und 44 dB(A) für scheibengebremste Güterwagen. Bei Beibehaltung des bisherigen Rechenverfahrens sollte dieser Grundwert bis zum Jahr 2020 für alle Güterwagen auf 41 dB(A) gesenkt werden

Überarbeitete Schall 03, 2015:
in der neuen Schall 03 wird der Begriff "Grundwert" durch folgende Formulierung ersetzt:
"A-bwerteter Gesamtpegel der längenbezogenen Schallleistung bei der Bezugsgeschwindigkeit vo=100 km/h auf Schwellengleis mit durchschnittlichem Fahrflächenzustand..."

Grundwerte und Vorbeifahrpegel
Entwicklung von Grundwerten und Vorbeifahrpegeln bei Güterzügen 
BETUWE-Linie in Hamminkeln
Beginn Dezember 2010

 
 

Dieses Projekt wurde gefördert von:

Die Verantwortung für den Inhalt dieser
Veröffentlichung liegt bei den AutorInnen.